Neue Kirchengliederstatistik der Oldenburgischen Kirche

Neue Kirchengliederstatistik der Oldenburgischen Kirche

Schlagwörter: , , , ,

Neue Mitgliederstatistik der oldenburgischen Kirche

Leichter Anstieg bei Zahl der Taufen und Kircheneintritte

Die Zahl der Christinnen und Christen, die zum 31. Dezember 2017 zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg gehörten, beläuft sich auf 411.595. Damit ist die Zahl der Gemeindeglieder der oldenburgischen Kirche gegenüber dem Jahr 2016 um 6.491 Gemeindeglieder zurückgegangen (-1,55 Prozent). Die oldenburgische Kirche verzeichnet so einen etwas geringeren Mitgliederverlust als der bundesweite Trend. Die 20 EKDGliedkirchen hatten im Jahr 2017 im Vergleich zu 2016 insgesamt rund 1,8 Prozent weniger Mitglieder.

Oberkirchenrat Thomas Adomeit, Vertreter im Bischofsamt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, führt diese Mitgliederentwicklung auf den bundesweit zu beobachtenden demografischen Wandel zurück. Als sehr erfreulichen Trend bewertet Oberkirchenrat Adomeit, dass die Zahl der Kircheneintritte (2017: 672) und die der Taufen (2017: 3.606)über der Zahl der Kirchenaustritte liege (2017: 4.028). Dies sei eine gute Basis für die Arbeit der oldenburgischen Kirche. Dennoch sei jede bzw. jeder, die oder der aus der Kirche austrete, ein sehr schmerzlicher Verlust, so Adomeit.

Die Präsidentin der Synode der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Sabine Blütchen, bewertet das hohe Engagement der vielen ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden und auch deren Treue zu den Kirchengemeinden als beachtlich und sehr erfreulich. Den vielen Tausend Ehrenamtlichen komme eine hohe gesellschaftliche Bedeutung zu. Durch den Einsatz von Frauen und Männern, die ehrenamtlich und hauptamtlich in Kirchengemeinden und
sozialen Projekten aktiv sind, bleibe Kirche in einer weithin säkularen Gesellschaft deutlich sichtbar, so Blütchen.
Die Zahl der Taufen ist im Jahr 2017 wieder leicht angestiegen auf 3.606 (im Jahr 2016: 3.510).

Die Zahl der Konfirmandinnen und Konfirmanden lag im Jahr 2017 bei 3.772 (im Jahr 2016: 4.202); die Zahl der kirchlichen Hochzeiten leicht verändert bei 842 (gegenüber 876 in 2016 und 838 im Jahr 2015).

Deutlich angestiegen ist im vergangenen Jahr die Zahl der Kircheneintritte (2017: 672 gegenüber 591 im Jahr 2016). Die Zahl der Austritte ist im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls leicht angestiegen auf 4.028 (2016: 3.884).
Die Zahl der kirchlichen Bestattungen lag im vergangenen Jahr bei 4.656 (2016: 4.889); die Zahl der ev. Verstorbenen bei 6.322 (2016: 6.016).

(Pressemitteilung der Ev.-luth. Kirche Oldenburg)