Neue Mitgliederstatistik der oldenburgischen Kirche

Neue Mitgliederstatistik der oldenburgischen Kirche

Anstieg der Zahl der Kircheneintritte um fünf Prozent

Die Zahl der Christinnen und Christen, die zum 31. Dezember 2016 zur Evangelisch-
Lutherischen Kirche in Oldenburg gehörten, beläuft sich auf 418.086. Damit ist die Zahl
der Gemeindeglieder der oldenburgischen Kirche gegenüber dem Jahr 2015 um 5.670
Gemeindeglieder leicht zurückgegangen (-1,34 Prozent).
Diese weitgehend stabile und konstante Mitgliederentwicklung bilde die demografische
Entwicklung der bundesdeutschen Gesellschaft ab, so Oberkirchenrätin Dr. Susanne
Teichmanis. Als positiven Trend bewertete Teichmanis, dass die Zahl der kirchlichen
Hochzeiten (876 in 2016 gegenüber 791 in 2015) und die Zahl der Konfirmandinnen und
Konfirmanden (4.202 in 2016 gegenüber 4.015 in 2015) wieder angestiegen seien. Auch
die Zahl der Kircheneintritte habe im Jahr 2016 um rund fünf Prozent über dem Wert des
Vorjahres gelegen (2016: 586 gegenüber 557 im Jahr 2015). Dies sei eine gute Basis für
die Arbeit der oldenburgischen Kirche.
Darüber hinaus ist die Zahl der Austritte im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant
geblieben (3.901 in 2016 gegenüber 3.886 in 2015). Die Zahl der Taufen lag im Jahr 2016
bei 3.510 (im Jahr 2015: 3.641) und die der kirchlichen Bestattungen lag im Jahr 2016 bei
4.556 (2015: 4.615).

Pressemitteilung der Oldenburgischen Kirche