Erntedank in Stuhr

Erntedank in Stuhr

Schlagwörter:

Erntedank in Stuhr

Die politischen Gemeinden feiern am 2. Oktober den Tag der Regionen. Viele Veranstalter in der politischen Gemeinde Stuhr öffnen ihre Türen und laden dazu ein, den Hof Schulenberg in Fahrenhorst zu besuchen, ebenso den Weinhof in Groß Mackenstedt, den Windpark an der Grenze zu Groß Ippener, die Klostermühle, die Schusterwerkstatt, die Künstlerstätte, die Klosterkirche, den Erntedankbrunch in der Teestube Schmücker, den Staudengarten bei Pöppel-Stauden, wo auch der NABU und eine Imkerei ausstellen, den Reinershof, oder der Hof Mahlstedt mit der Milchtankstelle. Der ADFC bietet eine Radtour zu verschiedenen Veranstaltungen. Beginn der Tour um 11 Uhr am Rathaus Stuhr.

Eröffnet wird dieser Tag der Regionen in der Gemeinde Stuhr durch die Erntedankgottesdienste in den Kirchen. Im Anschluss an den Erntedankgottesdienst am 2. Oktober in der Stuhrer St.- Pankratiuskirche, der um 9.30 Uhr beginnt, besteht die Möglichkeit „Ausblicke auf die Region“ zu erhaschen, denn die Kirchengemeinde Stuhr ermöglicht es Besuchern, von 10.30 Uhr bis 12 Uhr und von 12.30
bis 15 Uhr den Turm der Kirche zu besteigen. Aber Achtung, dies ist nur für gelenkige, schwindelfreie Menschen mit festem Schuhwerk und auf eigene Gefahr möglich. Wer den Weg auf sich nimmt, kann dann auch einen Blick auf das reparierte Uhrwerk und die erneuerten Getriebestangen
der Uhr werfen.  Robert Vetter

Der geschmückte Altarraum

Der geschmückte Altarraum